Author Details

Bahrs, Ottomar, Universitätsmedizin Göttingen, Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Germany